Donnerstag 20.10.11, 20:21 Uhr

Die Deutsche Bank lässt Geld liegen

Im Rahmen der weltweiten Kampagne “Occupy Together” suchten heute auch Menschen die Deutsche Bank am Husemannplatz auf. Ein Augenzeugenbericht: “Gut 20 mildtätige Menschen versuchten, in der Deutschen Bank Rettungsschirme aller Art zu übergeben: nicht nur Billigware der Marke Schäuble, sondern echte stabile sturmerprobte Knirpse darunter, die mindestens für drei Krisen gut wären; einer war sogar mit vier 50 (!)-Euroscheinen stabilisiert. Andere versuchten,  wenigstens etwas Kleingeld gegen die gröbste Not anzubieten, damit die Bank nicht gleich umfällt. Alles erfolglos. Der Herr Filialdirektor zeigte nicht Leistung aus Leidenschaft, obwohl er sogleich auf sein Hausrecht hinwies. Da dachte doch jede und jeder: Hausrecht, jetzt nimmt er alles was er kriegen kann. Aber er meinte das anders, weil da eine Reihe grünes Einsatzpersonal vorhanden war. Inständigen Bitten, wenigstens 2 Cent zu nehmen und ordentlich zu verbuchen, gewann er nichts ab.
Auch die verständnisvolle Anregung, schnell bei Ackermann zu fragen, ob er nicht doch dürfe oder solle wegen des Renditeziels, führte nicht zum Ziel. So blieb die Filiale der Deutschen Bank ohne Rettungsschirm und man konnte bei Bankkunden den Eindruck gewinnen, dass diese Ablehnung des Filialdirektors sie verunsicherte. Dennoch waren sie nicht bereit, ihrerseits einen Rettungsschirm zur Absicherung eigener Geschäfte mit hineinzunehmen. Die Deutsche Bank scheint jetzt rettungslos verloren, da der Herr Direktor nicht einmal die wenigen Kleinmünzen, die ihr Ziel im Foyer erreichten, aufzuheben geneigt war. Die Deutsche Bank gibt zu großer Sorge Anlass: sie lässt Geld liegen”

2 LeserInnenbriefe zu "Die Deutsche Bank lässt Geld liegen" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Die Deutsche Bank lässt Geld liegen" als RSS


 

20. Okt. 2011, 20:38 Uhr

LeserInnenbrief von Emil Schevenerdel:

Tja, wer den Cent nicht ehrt, der ist das Girokonto nicht wert!
Also Konto kündigen, bevor die Banker Dich entmündigen!


 

24. Okt. 2011, 12:57 Uhr

LeserInnenbrief von gundlach:

zu den Leserbrief von Emil vom 20.10.11 ist noch zusagen das am Samstag den 22.10.11 bei der Demo in Düsseldorf ein weltweiter Aufruf bekannt gemacht wurde wo alle aufgefordert werden am 05.11.11 ein Run auf die Baken gemacht werden soll ob das sinnvoll ist????


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de