Dienstag 19.04.11, 22:00 Uhr

Uni: 14 Falschparker abgeschleppt

Klaus Kuliga, der Vorsitzende des ADFC Bochum, hatte in einem offenen Brief darauf aufmerksam gemacht, wie gefährlich es ist, mit dem Fahrrad zur Uni zu fahren, weil illegal geparkte Autos den Weg eng machen. Uwe Bock vom Bochumer Straßenverkehrsamt, Abteilung Verkehrsüberwachung hat Klaus Kuliga  geantwortet: “Der Radweg wird durch die MitarbeiterInnen der Verkehrsüberwachung des Straßenverkehrsamtes seit dem letzten Freitag überwacht. Anlässlich der Kontrolle festgestellte Falschparker, die den Radweg auf der Brücke an der Max-Immendahl-Straße blockierten, wurden abgeschleppt. Bei der Kontrolle ergaben sich allerdings unterschiedliche Bilder: Bei einem Ortstermin am 07.04.11 war der Radweg und Gehweg frei von Falschparkern, am 15.04.11 waren morgens gegen 09:00 Uhr vier Falschparker vor Ort, am 18.04., zu etwa gleicher Zeit, war der Rad- und Gehweg frei, am heutigen Tag  gegen 11:00 Uhr wurden 14 Falschparker abgeschleppt. Weil es hier zu massiven Behinderungen und Gefährdungen von Radfahrern und Fußgängern kommt, werden die  Kontrollen in diesem Bereich kontinuierlich zu unterschiedlichen Tageszeiten fortgesetzt.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de