Mittwoch 30.03.11, 19:48 Uhr

April-bodo: Schwerpunktthema Handicap

Das Straßenmagazin bodo kündigt seine aktuelle Ausgabe an: »Für das April-Heft zum Themenschwerpunkt Handicap besucht bodo das Bochumer Dunkelrestaurant „zappenduster” und die Rollstuhlbasketballer des RTB Uni-Bochum. bodo-Redakteurinnen sehen sich die Proben der Theater-AG „Bärenpack” an der LWL-Förderschule am Haus Langendreer an und sprechen mit dem Theaterpädagogen Achim Hesse über Theaterarbeit mit Handicaps. Das Straßenmagazin empfiehlt Kinder- und Jugendbücher zum Thema Behinderung.
Darüber hinaus stellt bodo den neuen Lucie Flebbe – Krimi „Fliege machen” vor, der in der Bochumer Wohnungslosenszene spielt und in dem auch ein gewisses Straßenmagazin eine Rolle spielt.
Im Interview: Bochums Gitarrenpop-Hoffnung Tommy Finke über die Seele eines Songs, zweisprachige Musik und illegale Downloads. Nina Mühlmann und Murat Kayi, die zur Zeit mit dem musikalischen Kabarett-Programm „Migrantenpop” touren, sprechen über „echte” Migranten, aufgezwungene Religionszugehörigkeiten, Deutschland nach Sarrazin und das Hohoho-Lachen im Kabarett.
Anlässlich des Internationalen Frauenfilmfestivals, das in diesem Jahr wieder in Dortmund stattfindet, porträtiert bodo die Fimemacherin und Kuratorin Betty Schiel. Der Film Hotel Rai über eine bulgarische Roma-Siedlung wird im Straßenmagazin vorgestellt und von bodo am 15.4. im Kino im Dortmunder U präsentiert.
Desweiteren gibt es einen veganen Cafébesuch, Geschichten über Nadelbäume, lokale Fußballclubs und Befindlichkeiten, eine Terrorentwarnung und 23 Verlosungen von Lena Meyer-Landrut bis Äl Jawala.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de