Mittwoch 14.07.10, 18:30 Uhr
Bochumer Forum für Antirassismus und Kultur

Tortenprozess geht uns alle an

Das Bochumer Forum für Antirassismus und Kultur schreibt: “Der erneute Prozesstermin am 21. Juli gegen den verantwortlichen Redakteur des Bochumer Internetportals bo-alternativ wegen der Dokumentation eines Plakats mit Comicfigur ist nicht nur eine Farce. Für das Bochumer Forum für Antirassismus und Kultur bedeutet der Prozess die Kriminalisierung antifaschistischen und antirassistischen Engagements. Wir sehen die Anklage gegen einen engagierten Redakteur eines Bochumer Alternativmediums als Angriff auf die Pressefreiheit und als Angriff gegen uns alle, die wir uns gegen Nazis in Bochum und anderswo wehren.
Das abgebildete Plakat hatte vor zwei Jahre zu einer Demonstration gegen einen Aufmarsch der rassistischen und menschenverachtenden NPD in Bochum aufgerufen. An dieser Gegendemonstration haben sich seinerzeit über 3000 Menschen beteiligt – wie wir auch.
Daher gilt die Solidarität des Bochumer Forums für Antirassismus und Kultur dem Angeklagten, der stellvertretend für alle Antifaschisten vor Gericht steht. Wir fordern einen bedingungslosen Freispruch – wie er übrigens schon im ersten Prozess 2009 völlig zu Recht erfolgte.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de