Samstag 30.05.09, 10:00 Uhr

Streik bei EDS

Am 4. Juni soll bei EDS OS ein Streik beginnen. Die EDS OS in Bochum besteht aus der ehemaligen EDV-Abteilung von Opel, beschäftigt 28 MitarbeiterInnen und erbringt heute überwiegend IT-Dienstleistungen für Opel. Die bundesweite Urabstimmung: ergab 91,9 Prozent Zustimmung zum Streik. Nach mehreren Warnstreiks hatten IG Metall und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) zur Urabstimmung aufgerufen. Die Gewerkschaften wollen damit einen Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung, die Regelung der Arbeitsbedingungen im Unternehmen und Entgelterhöhungen durchsetzen.
„Unsere Mitglieder haben ein überzeugendes Urabstimmungsergebnis abgeliefert. Ihre große Zustimmung zum Streik bei EDS zeigt beispielhaft: Um bei einem Konflikt mit einem verhandlungsunwilligen Arbeitgeber ihre Interessen durchzusetzen, suchen und brauchen auch hoch spezialisierte Experten der IT-Branche das gewerkschaftliche Mittel des Streiks“, sagte IG Metall-Vorstand Helga Schwitzer.
„Damit haben die Beschäftigten des IT-Dienstleisters EDS ein klares Zeichen gesetzt: Mit seiner Verweigerungshaltung kommt der Arbeitgeber nicht durch. Die Eskalation geht allein auf das Konto der EDS-Führung“, erklärte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Lothar Schröder. EDS wurde im August 2008 von Hewlett Packard (HP) gekauft. Trotz guter Auslastung und einem positiven Ergebnis sollen bei der EDS OS 839 von 2 700 Arbeitsplätzen abgebaut werden. Bisher hat sich die EDS-Führung Tarifverhandlungen zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Standorten, von Arbeitsbedingungen beim Übergang zu HP sowie über Entgelterhöhungen verweigert.

IG Metall-Streikflugblatt

09.02.09: Warnstreik bei Electronic Data Systems
24.02.09: Erneuter Warnstreik bei EDS
26.03.09: Konflikt bei EDS Operations Services verschärft sich – erneut Warnstreik

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de