Montag 16.02.09, 13:00 Uhr

Solidarität mit Edeka-Betriebsratsvorsitzender

Die Arbeitsgemeinschaft Betrieb & Gewerkschaft der Linkspartei solidarisiert sich mit der von Kündigung bedrohten Betriebsratsvorsitzenden bei Edeka Bertram in Witten und ver.di-Mitglied Gaby Gramckow. In einer Pressemitteilung heißt es, dass sie bei allen KollegInnen sehr beliebt ist und sich mit höchstem Engagement um die Belange der MitarbeiterInnen kümmert. Weiter heißt es: “Das ist ihrem Marktleiter Norbert Bertram, so auch der Name der Edeka Filiale am Crengeldanz 85a in Witten, ein großer Dorn im Auge. Immer wieder versucht er, die Betriebsratsvorsitzende Gaby Gramckow arbeitsrechtlich zu belangen. Rekordverdächtig sind da z.B. vier Abmahnungen an nur einem Tag! Um die Jahreswende wurde eine neue Initiative gestartet: In einem Schrank des Betriebsrates wurden zwei Uhren im Wert von ca. 35 Euro gefunden. Gaby Gramckow soll sie geklaut haben. Wir sehen in diesem dubiosen Vorgehen der Geschäftsleitung, einen Versuch, eine engagierte Betriebsrätin mundtot zu machen. Die zahlreichen Versuche im Vorfeld, sie durch Abmahnungen ‘mürbe zu machen’, sprechen eine eindeutige Sprache! Seltsam auch der Zeitpunkt, kurz vor wichtigen Verhandlungen im Betrieb um die Lohnhöhe der Beschäftigten und längere Öffnungszeiten. Am Mittwoch, 18. Februar, findet um 13:00 Uhr am Bochumer Arbeitsgericht, (Saal 35, Marienplatz) der erste Gerichtstermin statt. Wir rufen alle KollegInnen auf, ab 12.30 Uhr vor dem Gerichtsgebäude Solidarität zu zeigen.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de