UniversitymeetsQuerenburg lädt ein:
Dienstag 19.08.08, 08:00 Uhr

Eine echte 68-erin hat Geburtstag

Am 22.8 und 23.8. 2008, drei Jahre nach dem Dezenniumsjubiläum der RUB, feiert die Hustadt ihren 40. Geburtstag. Vier Jahrzehnte ist es her, dass der RUB ein “universitäres Wohnumfeld” zur Seite gestellt worden war und die ersten Wohnungen bezogen werden konnten. Und nun wird der älteren Dame passend zum Fest ein “face lifting” gegönnt.
Am 22.8 um 17.00 Uhr wird im Rahmen “des Stadtumbau West” von der Oberbürgermeisterin Dr. Scholz und Herrn Dr. Krämer von der VBW unter dem Motto “die Hustadt öffnet sich” ein Zeichen gesetzt: die Eröffnung des Stadtumbaubüros und ein Spatenstich für den Durchbruch am Brunnenplatz als neues Tor zur inneren Hustadt. Denn die viel geschmähte, aber auch heiß geliebte jüngere Schwester der Alma Mater, hatte sich etwas anders entwickelt als erwartet. Sie ist nicht nur zur “Neuen Heimat” und zu einem “global village” geworden, sondern wird auch von vielen als “Angst Raum” und “kriminelle Brutstätte” angesehen. Somit ist unsere universitäre Rahmenstadt, ähnlich anderen 68erinnen, einer äußerst ambivalenten Beurteilung ausgesetzt. Eben eine echte 68-erin.
Durchblick-Abend mit mediterran-orientalischer Atmosphäre
Das Jubiläum soll nun auch gebührend gefeiert und bei Musik und Tanz kräftig begossen werden. Gegen 18.00 Uhr startet auf dem Platz vor der Hufelandschule unter dem Motto “gemeinsam leben, reden, feiern und gestalten” ein Musikprogramm mit RAP, Rock und Reggae, natürlich alles “home-grown”, welches hoffentlich ein gemeinsames Lebensgefühl von Studierenden und Hustadt Jugendlichen zum Ausdruck bringen wird. Mit dem Titel “Durchblick-Abend” möchte der Veranstalter UniversitymeetsQuerenburg e.V., Verein für Begegnungs- und Straßenkultur, einerseits an das ehemalige Cafe Durchblick in der Uni-Verwaltung erinnern, das seinerzeit als “ Brückenkopf der Hustadt” auf dem Campus angesehen wurde, andererseits dem Durchbruch Projekt der Stadt Bochum Glück Auf, Durch- und Weitblick zu wünschen. Also für alle, die sich aufgrund der unverminderten Gebührenlast keinen Urlaubstrip gen Süden leisten können, sind mediterranes Ambiente und orientalischer Flair garantiert auch in der Hustadt zu finden!
“Multikulli” und “Steinkuhl Total”
Am Samstag, den 23. August geht es dann ab 11.00 Uhr direkt weiter beim “3. Multikulli” mit internationalen Speisen und Getränken, Musik, Theater und Spielaktionen für Kinder, eben mit allem, was ein Stadtteilfest so ausmacht. Am Abend wird mit den Konzerten von “Dike D” und den “FAB 5″ Musik für fast jeden Geschmack geboten.
Und noch ein Tipp:
Für alle, die eher osteuropäische oder asiatische Nuancen beim Feiern bevorzugen, lohnt sich sicherlich ein Besuch am selben Tag bei “Steinkuhl Total” neben dem Papageien Haus an der Markstraße. Lasst Euch blicken und viel Spaß beim feiern!
Philipp Unger
UmQ e.V.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de