Montag 11.08.08, 14:15 Uhr

Villa am Tierpark droht Abriss

Die Linksfraktion schreibt: »Auf dem Klinikgelände des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe an der Klinik-/ Alexandrinenstraße werden in absehbarer Zukunft umfangreiche Baumaßnahmen durchgeführt. Dabei ist nicht nur ein Neubau für Psychosomatik gegenüber dem Tierparkeingang vorgesehen, sondern an dem bestehenden Gebäude 01 soll noch ein Anbau errichtet werden. So hat es zumindest der Landschaftsverband auf seiner Juni-Sitzung beschlossen. Dazu will der Landschaftsverband die alte Villa, die auf seinem Gelände steht, abreißen. Betroffen wäre gegebenenfalls auch der Baumbestand. Zu diesen Baumaßnahmen hat Die Linke zur kommenden Sitzung der BV-Mitte einen Fragenkatalog aufgestellt.
Dazu erklärt Jürgen Plagge-Vandelaar, Mitglied der Bezirksvertretung:
„Es ist unbenommen, dass es im Bereich der psychosozialen Versorgung, und vor allem im Bereich der Gerontopsychiatrie Kapazitätsdefizite gibt. Von daher habe ich mich damals auch nicht gegen den Neubau ausgesprochen. Wenn der Landschaftsverband jetzt aber noch einen Anbau an das Gebäude 01 plant, dann ist davon auf jeden Fall die auf dem Gelände stehende Villa betroffen. Wir wollen wissen, wie viele MieterInnen von dem Abriss betroffen sind, wann sie informiert wurden, wie lange sie bereits dort wohnen und ob die Villa vielleicht sogar unter Denkmalschutz steht? Außerdem fragen wir, ob wegen der Baumaßnahmen unter Umständen Bäume gefällt werden müssen. Den Antworten sehe ich mit Spannung entgegen, hoffe aber, dass es zu einer einvernehmlichen Regelung für alle Betroffenen kommen wird.“«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de