Sonntag 10.02.08, 22:00 Uhr

Abschiebung nach Nigeria droht

Das Transnationale Aktionsbündnis, eine der Gruppen, die sich regelmäßig im SZ Bochum treffen, ruft anlässlich der Anhörungen für (vermeintliche) Flüchtlinge aus Nigeria in der Dortmunder Zentralen Ausländerbehörde (ZAB), Kaiserstaße 129 -131 zur Teilnahme an Protesten dagegen auf. Um zumindest eine kleine Kundgebung zu machen, wurde für Mittwoch, den 13.2., und falls notwendig für Donnerstag den 14.2., für die Zeit zwischen 9:00 und 12:30 Uhr ein Infostand vor der ZAB angemeldet. In einem Aufruf heißt es: Liebe AktivistInnen im Kampf gegen Abschiebung, wie wir erfahren haben, findet eine weitere Abschiebeanhörung für Flüchtlinge aus Nigeria in der Zentralen Ausländerbehörde Dortmund, Kaiserstraße 129 -131, statt. Termin ist der 13./14.02 (und möglicherweise noch weitere Tage davor und/oder danach).
Das heißt wieder einmal: Nigerianische Botschaftsangehörige oder eine andere Art von Delegation wird nach Dortmund kommen, um afrikanische Flüchtlinge als nigerianische StaatsbürgerInnen zu “identifizieren” und ihnen Reisedokumente für eine Abschiebung nach Nigeria auszustellen. Nach früheren Erfahrungen ist es sehr gut möglich, dass auch Leute aus Orten, die weit von Dortmund entfernt sind, von der Abschiebeanhörung betroffen sind!
Solche Abschiebeanhörungen fanden bereits wiederholt statt. Alle Erfahrung hat gezeigt, dass Flüchtlinge, die eine Vorladung zu einem solchen Termin bekommen, am besten jegliche Teilnahme an einer Abschiebeanhörung boykottieren, um einer Abschiebung zu entgehen.
Was Ihr tun könnt:
-Verbreitet diese Information unter NigerianerInnen und anderen AfrikanerInnen, zu denen Ihr Kontakt habt!
-Fragt nach, ob jemand von seiner/ihrer Ausländerbehörde eine Vorladung zur Abschiebeanhörung um den 14. Februar in Dortmund erhalten hat! Falls Leute betroffen sind: Ermutigt und unterstützt sie, die Abschiebeanhörung zu boykottieren!
-Falls Ihr von Leuten wisst, die von der Abschiebeanhörung betroffen sind: leitet diese Information weiter an die lokalen AktivistInnen in Dortmund: internationales.aktionsbuendnis@arcor.de
oder an die Karawane München: caravane-munich@zeromail.org
-Falls Ihr in der Nähe von Dortmund wohnt: Helft mit, in irgend einer Form gegen die Abschiebeanhörung am 14. Februar zu protestieren! Wenn möglich, nehmt Kontakt auf zu den lokalen AktivistInnen in Dortmund: internationales.aktionsbuendnis@arcor.de
Zusammen können wir Abschiebungen stoppen!
Solidarische Grüße,
Initiative gegen Rassismus und Ausgrenzung / Dortmund
Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen / München


Dear anti-deportation-activists,Another “deportation hearing” for people from Nigeria will be held at the Dortmund Central Foreigners Authority (Zentrale Ausländerbehörde Dortmund), Kaiserstraße 129 – 131, on 13th / 14th of February (and maybe on some other days before
and/or after that dates).

That means, once again: Nigerian embassy officials (or another kind of delegation) will be coming to Dortmund to “identify” African refugees as Nigerian citizens and to issue travel documents for their deportation to Nigeria. According to previous experiences, it’s possible that also people form places far away from Dortmund are concerned by the deportation hearing!

Such “deportation hearings” have already taken place repeatedly. Experience has shown that for refugees who are told to attend such an appointment, the best way to avoid getting deported is to boycott any kind of participation in a
deportation hearing.

What You can do:
-Spread this information among Nigerian citizens and other Africans You know!
-Ask if anybody has received an invitation from his/her “Ausländerbehörde” to attend the “deportation hearing” in Dortmund around 14th of February! If anybody is concerned: Encourage and support them to boycott the “deportation
hearing”!
-If You have any information about people concered of the “deportation hearing”: Forward this information to the local activists in Dortmund: internationales.aktionsbuendnis@arcor.de
or to Caravan Munich: caravane-munich@zeromail.org
-If You are living somewhere near Dortmund: Help staging any kind of protest against the “deportation hearing” on 14th of February! If possible, get in touch with the local activists in Dortmund: internationales.aktionsbuendnis@arcor.de
Together, we can stop deportation!
Yours,
Initiative gegen Rassismus und Ausgrenzung / Dortmund
Caravan for the Rights of Refugees and Migrants / Munich«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de