Donnerstag 16.11.17, 11:43 Uhr

Fördermöglichkeiten für Projekte

Das Kommunale Integrationszentrum und der Kinder- und Jugendring Bochum laden am Donnerstag, 23. November 2017 um 18.00 Uhr zur Demokratiekonferenz in der Synagoge ein: »Ziel der Konferenz ist es, einen Austausch über die Erfahrungen mit den Projekten zu ermöglichen, die 2017 im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ gefördert worden sind und neue Projektideen für 2018 zu entwickeln. Beispiele für erfolgreiche und spannende Projekte sind Zeitzeugengespräche, Gedenkstättenfahrten, interkulturelle Kunst- und Theaterprojekte und verschiedene Aktionen zu den Landtags- und Bundestagswahlen.
Im zweiten Teil der Konferenz wird über die Fördermöglichkeiten für Projekte, Aktionen und Veranstaltungen 2018 informiert. Die Projektanträge müssen bis zum 12. Januar 2018 in der Geschäftsstelle des Kinder- und Jugendrings (Neustr. 7, 44787 Bochum) eingegangen sein. Antragsberechtigt sind Vereine, Verbände, Initiativen und Organisationen, die sich gegen Rassismus und Rechtsextremismus und für Vielfalt und Toleranz engagieren. Über diese Anträge entscheidet dann der Begleitausschuss des Projektes „Farbe bekennen – Demokratie leben“ am 02. Februar 2018.
Im Rahmenprogramm der Demokratiekonferenz wird die A-Capella-Gesangsgruppe „Die Charmonists“ an das jüdische Leben in Berlin der 1920er Jahre erinnern. Die Konferenzteilnehmer haben auch Gelegenheit, die Anne-Frank-Ausstellung, die noch bis zum 30. November in der Synagoge gezeigt wird, zu besuchen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de