Globaler Streik am 24. Mai


Fridays for Future schreibt: »Wir alle haben die persönliche Wahl, umweltbewusst zu leben. Wir können uns entscheiden, auf tierische Produkte zu verzichten, können öffentliche Verkehrsmittel nutzen, können die Heizung hinunter drehen und das Licht ausschalten. Und das ist super. Aber das Problem ist noch viel größer. In den vergangenen Monaten haben wir das Statement gesetzt, dass wir die rücksichtslose Zerstörung der Umwelt und der Zukunft aller Menschen nicht hinnehmen werden. Kurzfristige Profite dürfen nicht über nachhaltige Lösungen gestellt werden. Wir brauchen politische Veränderung. Von Seiten der Politik kamen kaum konkrete Maßnahmen. Wir müssen dringende Entscheidungen treffen, doch nicht alle Menschen können an diesen teilhaben, weil sie nicht wahlberechtigt sind. Viele Stimmen werden ignoriert. Das muss sich ändern!

Und in dem Sinne demonstrieren wir am Freitag: Die Europawahl ist eine Klimawahl, und ihr entscheidet wie sie ausgeht! In fünf Jahren wird es zu spät sein. Wählt für Klimagerechtigkeit, und setzt euch mit eurer Stimme für alle ein, die die Konsequenzen der Entscheidungen tragen müssen, und für die vielen Menschen, die nicht gehört werden.

Die Aktion am Freitag, dem 24.05., ist ein globaler Streik. Auf der ganzen Welt schließen sich Menschen zusammen, um sich gemeinsam bunt und laut für eine bessere Welt einzusetzen.

Treffpunkt in Bochum ist der Hauptbahnhof. Wir ziehen durchs Bermuda-Dreieck, am Rathaus vorbei zum Platz des europäischen Versprechens.

Die Demo startet um fünf nach zwölf – fünf Minuten zu spät. Fünf Minuten nachdem der Wendepunkt überschritten wurde. Die Lawine der Klimakatastrophe ist schon am Rollen, und sie wächst und wächst – während unsere Chancen schrumpfen. Unsere Zeit schmilzt dahin wie das Eis in der Arktis. Unsere Zukunft verbrennt wie die Wälder, die in Flammen stehen.

Es ist Zeit zu handeln.«