Dienstag 15.05.18, 21:07 Uhr

Antirassistische Tipps

Das Bündnis gegen Rechts und der Kinder- und Jugendring haben eine Broschüre veröffentlicht, in der viele praktische Anregungen für antirassistische Engagement aufgeführt werden. In sechs Kapiteln wird ein Überblick gegeben über antirassistische Bildungsangebote, über die in Bochum praktizierte Erinnerungskultur, über Projekte wie den „Abraham-Pokal“, die kulturelle Arbeit und Bündnisse und Vereine wie z.B. „Erinnern für die Zukunft“ oder „Bochumer Forum für Antirassismus und Kultur e.V.“. Im sechsten Abschnitt wird eine große Zahl von Adressen und Tipps zur Finanzierung von Projekten und andere hilfreiche Informationen vorgestellt.. Das Inhaltsverzeichnis der Veröffentlichung.

Die Idee für diese Handreichung entstand bei einen Treffen des Bündnis gegen Rechts. Felix Lipski vom Klub Stern der Holocaust-Überlebenden und Kriegsveteranen in der Jüdischen Gemeinde Bochum-Herne-Hattingen berichtete von seinen Vorträgen in Schulen und wie wenig SchülerInnen über die Verbrechen des Faschismus wissen. Das Bündnis beschloss, verstärkt darüber zu informieren, welche Angebote in Bochum für die antifaschistische und antirassistische Arbeit existieren. Alle in Frage kommenden Initiativen, Verbände, Vereine, Organisanisationen und institutionen wurden eingeladen über ihre Angebote zu informieren. Diese Angebote sollten dann veröffentlicht werden. Der Kinder- und Jugendring unterstützte diese Initiative maßgeblich und übernahm die Erstellung der Broschüre, die jetzt vorliegt. In der gedruckten Fassung kann die Handreichung beim „Kinder und Jugendring Bochum“ Engelsburgerstrasse 168, 44793 Bochum, Tel 0234 51 64 61 56 und email: info@jugendring-bochum.de kostenlos angefordert werden.
Die Handreichung für Antirassistisches Engagement gibt es auch als PDF-Datei zum Download.
In bester Darstellungsqualität ist die Datei 13 MB groß,
Es gibt aber auch eine kleinere Version, die nur 4 MB Umfang hat.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de