Sonntag 22.04.18, 17:16 Uhr
Vorgestellt im Antifa-Café:

Seenotrettungsorganisation “Resqship”

Am Mittwoch, den 25.04. berichten ab 19 Uhr Vertreter*innen der sich noch im Aufbau befindenden  zivilen Seenotrettungsorganisation “Resqship” im Rahmen des offenen Anifa-Cafes im Sozialen Zentrum über ihre bisherigen Einsätze mit anderen Seenotrettungsinitiativen. Mit Hilfe von Landkarten und vielen Photos referieren sie über Gründe, diesen gefährlichen Weg auf sich zu nehmen, über die katastrophalen Umstände in denen sich Flüchtende befinden, die Abschottungsversuche an der europäischen Küste, rechtliche Grundlagen und schließlich über ihre Motivation, eine eigene Organisation aufzubauen und Geld für ein Schiff und den ersten Einsatz zu sammeln. Der Frühling naht und mit ihm werden wieder tausende Menschen versuchen, das bessere Wetter zu nutzen, um von der afrikanischen Mittelmeerküste mit nicht seetauglichen Booten nach Europa zu gelangen. Hunderte, wenn nicht tausende von ihnen werden elendig ertrinken oder in ihren Booten zerdrückt werden.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de