Sonntag 25.02.18, 17:42 Uhr
Nach der Schließung der "Zentralen Unterbringungseinrichtung":

Welcome-Cafe-Spezial

Am Samstag, den 3. März  findet von 13 – 18 Uhr ein Welcome-Cafe-Spezial im NaturFreundeZentrum, Alte Bahnhofstraße 175 in Bochum-Langendreer statt. In der Einladung heißt es: »In der ZUE (Zentrale Unterbringungseinrichtung) Bochum Langendreer waren zeitweilig bis zu 400 Geflüchtete untergebracht, „zwischengeparkt“, die bis zu 6 Monaten darauf warten mussten, einer anderen Stadt zugewiesen zu werden. Während dieser Zeit hatten sie keine Möglichkeit, die deutsche Sprache zu erlernen oder sonst etwas Sinnvolles zur Integration zu tun. Deshalb wurde für sie das „Welcome Café“ als Anlaufpunkt wichtig, ein Projekt der Naturfreundejugend NRW“, gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. Im „Welcome Café“ können sich junge Leute begegnen – mit und ohne Migrationshintergrund, mit und ohne Fluchterfahrung – um gemeinsam Freizeit zu gestalten, sich zu vernetzen und Aktionen zu planen und durchzuführen.
Die ZUE Bochum wurde zum 01. Februar 2018 geschlossen, und die Geflüchteten sind in verschiedene Einrichtungen in ganz NRW verteilt worden. Mit einem „Welcome Café Spezial“ möchten wir unsere bisherigen
Besucher*innen und Interessierte am Samstag den 3. März einladen, um den Kontakt nicht zu verlieren und gemeinsam Perspektiven für ein friedliches, gleichberechtigtes Miteinander zu entwickeln. „Breaking the Silence“! Wir möchten unsere Freunde nicht in der Isolation und Anonymität der Asyleinrichtungen lassen, wir möchten auch in diesem Jahr solidarisch empowern und Engagement zeigen!«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de