Freitag 16.02.18, 16:04 Uhr

VVN-BdA: Keine AfD-Hetze dulden!

Die VVN-BdA Bochum ist empört über die hetzerische Rede des AfD-Landesvorsitzenden von Sachsen-Anhalt  Andre Poggenburg und schreibt: »Poggenburg hat am 14. Februar unter dem Gejohle von vielen AfD-Anhängern Menschen aufgrund ihrer türkischen Wurzeln mit Begriffen wie “Kümmelhändler” und “Kameltreiber”, die in „Lehmhütten“ mit „Vielweibern“ leben würden, gekennzeichnet. Poggenburg wörtlich: „Diese Kameltreiber sollen sich dahin scheren, wo sie hingehören, nämlich weit hinter den Bosporus“. Menschen mit doppelter Staatsbürgerschaft nannte der AfD-Politiker „vaterlandsloses Gesindel, das wir hier nicht länger haben wollen”.
Der Inhalt und Stil der Rede und der Ablauf der „Aschermittwochs-Veranstaltung der AfD“ erinnert die VVN-BdA an Hetzveranstaltungen von Joseph Goebbels und Adolf Hitler vor und nach 1933.
Diese neuen skandalösen Vorgänge zeigen aus Sicht der VVN-BdA, dass der Kurs von politischen Kräften und einem Teil der Medien gescheitert ist, die AfD hoffähig zu machen. Im Gegenteil: Wer dem rassistischen und demokratiefeindlichen Gedankengut der AfD ein Podium bietet und/oder sich anbiedert, trägt zur Stärkung der AfD bei und macht sich mitverantwortlich dafür, dass sich die Anhängerschaft der Poggenburgs, Höcke, Gauland und Weidels vergrößert. Das gilt sowohl für die Bundes- und Landesebene, aber auch für unsere Stadt.
Die VVN-BdA tritt für eine konsequente Auseinandersetzung mit der AfD, ihrer rassistischen, antisozialen und demokratiefeindlichen Politik in Wort und Tat unter Anwendung aller dafür notwendigen Mittel ein.«

2 LeserInnenbriefe zu "VVN-BdA: Keine AfD-Hetze dulden!" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "VVN-BdA: Keine AfD-Hetze dulden!" als RSS


 

16. Feb. 2018, 16:15 Uhr

LeserInnenbrief von Karl:

Diesen Satz verstehe ich nicht:
“Diese neuen skandalösen Vorgänge zeigen aus Sicht der VVN-BdA, dass der Kurs von politischen Kräften und einem Teil der Medien gescheitert ist, die AfD hoffähig zu machen.”

Die AfD ist hoffähig. Sie sitzt mit den anderen Popetanten am Hofe zu Berlin. Und von eben diesem Hofe herab erschallt der Ruf nach der Guillotine für alle die nicht gewollt sind.
Hitler und die NSDAP sind ähnlich “nicht hoffähig” gemacht worden.

Aber vielleicht bin ich nicht weitsichtig genug und irgendjemand kann mir mal diesen Satz erklären?!


 

17. Feb. 2018, 00:31 Uhr

LeserInnenbrief von Karl:

Ach herrje, das muss natürlich Potentaten heißen.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de