Montag 23.10.17, 21:20 Uhr

Neuer Gemeinschaftsgarten

An der Wasserstraße 55 gibt es ein Hinterliegergrundstück, wo ein Gemeinschaftsgarten entstehen wird. Für Samstag, den 2. Dezember  laden die InitiatorInnen ab 10 Uhr ein: »Wir  brauchen zunächst viele helfende Hände, aber auch Menschen, die das offene Projekt mit ihren Ideen und ihrem Willen mitgestalten wollen. An dem Tag wollen wir bei Tee und Punsch Brombeeren roden und auch einzelne Bäume fällen, um Raum für Beete, Kompost und Co. zu schaffen. Dann kann es im Frühjahr mit dem Gärtnern losgehen. Voraussichtlich wird es zur Verpflegung eine warme Suppe geben.  Momentan wachsen dort sehr viel Brombeersträucher und einige Bäume, die fast ein kleines Wäldchen bilden. Deshalb wollen wir jetzt in einem ersten Schritt einen kleinen Teil der Fläche für den Gemüseanbau roden. Beerensträucher, Obst- und Nussbäume und Flächen für Kräuter wie Bärlauch und Waldmeister, die es gerne schattig mögen, kommen später hinzu. Die genaue weitere Ausgestaltung hängt aber von denjenigen ab, die sich auch planerisch engagieren möchten.
Die Grundidee ist es jedenfalls, auf Dauer einen ertragreichen Garten zu schaffen. Aber zugleich auch einen nachhaltigen Umgang mit der wertvollen Ressource Boden zu erproben. Wir können es uns gut vorstellen, uns auch an Permakultur-Prinzipien zu orientieren. Wir laden alle gartenbegeisterten Menschen herzlich ein, um zusammen auch in der kalten Jahreszeit zu gärtnern.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de