Sonntag 17.09.17, 10:03 Uhr

U 18-Wahl

1.662 Kinder und Jugendliche haben an den U 18-Wahlen des Bochumer Jugendringes teilgenommen. Das Ergebnis: CDU 22,8 %, SPD 30,9 %, Grüne 13,6 %, Die Linke 7,1 %, FDP 3,2 %, AfD 7,4 %, Piraten 3,1%, Sonstige 8,1 %, ungültig 3,8 %. Der Kommentar des Jugendringes: »Der Vorstand des Kinder- und Jugendrings ist über die gute Beteiligung an den U 18-Wahlen in Bochum sehr erfreut. Die Jugendlichen haben sich mit den Programmen der Parteien auseinandergesetzt und sehr genau überlegt, wem sie ihre Stimme geben. Die allermeisten haben demokratische Parteien gewählt. Ein Teil der Jugendlichen fühlt sich jedoch nicht mehr von den Parteien angesprochen und hat ungültig gewählt. Große Sorge bereiten die Jugendlichen, die rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien gewählt haben. Neben der AfD ist auch die NPD in geringen Anteilen bei den U 18-Wahlen gewählt worden. Das Engagement für die Menschenrechte, für Vielfalt und für Toleranz bleibt eine besondere Herausforderung für die Kinder- und Jugendarbeit in Bochum.«

1 LeserInnenbrief zu "U 18-Wahl" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "U 18-Wahl" als RSS


 

18. Sep. 2017, 13:43 Uhr

LeserInnenbrief von Wolfgang vom Ubu:

Büschen mager als Material für eine brauchbare Analyse. zum Beispiel 1662 von wiewielen Abstimmungsberechtigten und welche Altersverteilung ? Sind etwa 1650 davon schon 17 Jahre und 6 Monate alt ? Die sind ja schon prima abgerichtet worden, könnte ich sagen. Schon in diesem Alter 80% für den herrschenden verbrecherischen Kapitalismus , nur 7,1% für halbwegs ernstzunehmende Kritiker desselben, was die 8,1% sind bleibt im Dunkeln (Tierschutzpartei ? Die Partei ?) und immerhin erfreuliche 3,8% , die sich der Gehirnwäscheaktion bewusst entzogen und ebenfalls prima , dass offensichtlich nur 3,2% noch nicht gecheckt haben, dass die FDP Dreck am Stecken hat.


 

LeserInnenbrief schreiben:

 
 
 
 

Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de