Montag 21.08.17, 14:43 Uhr

Film: Das Gesetz der Familie

Ab Donnerstag, den 24.08. zeigt das endstation.kino den neuen Spielfilm mit Michael Fassbender und Brendan Gleeson, Das Gesetz der Familie. Seit Generationen leben die Familienmitglieder des Cutler-Clans als Outlaws in Gloucestershire in England. Was sie zum Leben brauchen, stehlen sie von den reichen Bewohnern der Gegend und haben einen Mordsspaß dabei, die Polizei an der Nase herumzuführen. Chad bewundert seinen Vater, Clan-Oberhaupt Colby, dafür ein Freigeist zu sein und sein Leben in absoluter Unabhängigkeit verbracht zu haben. Aber er weiß auch, dass das Leben abseits der Regeln nur bedingt Freiheit bietet, denn der Rückweg in die zivile Gesellschaft ist verbaut. Schließlich muss sich Chad entscheiden, ob er der Familientradition treu bleibt oder ein eigenes Leben beginnt.

Am Samstag, den 26.08. ist bei gutem Wetter zum letzten Mal in diesem Jahr im Hinterhof des endstation.kinos open Air ein Film zu sehen. Der Einlass ist jeweils um 20 Uhr, der Film beginnt bei Einbruch der Dunkelheit. Gezeigt wird Die andere Seite der Hoffnung, der von Khaled, einem jungen Syrer handelt Er gelangt als blinder Passagier nach Helsinki und will dort Asyl beantragen. Als die finnischen Behörden seine Rückführung anordnen, beschließt er, illegal im Land zu bleiben. Wikström, ein ehemaliger fliegender Händler für Männerhemden und Krawatten, seit kurzem aber Besitzer eines kleinen Restaurants in Helsinki, findet Khaled schlafend in seinem Innenhof und stellt ihn als Putzkraft und Tellerwäscher an. Auf der Berlinale 2017 erhielt Aki Kaurismäki für Die andere Seite der Hoffnung einen Silberner Bär für die beste Regie.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de