Donnerstag 10.08.17, 10:00 Uhr

Exkursion zum Hartmannswillerkopf

Die Bochumer Geschichtswerkstatt lädt von Mittwoch, den 6. bis Sonntag, den 10. September , zur Teilnahme an eine Exkursion zum Hartmannswillerkopf  (Elsass, Frankreich) ein: »Der Hartmannswillerkopf ist ein Berg im Elsass der während des Ersten Weltkriegs zwischen Deutschen und Franzosen erbittert umkämpft war. Davon zeugt heute noch ein gut erhaltenes System von Schützengräben. Ebenso finden sich mit Gras überwachsene Trichter. Der Kampf um den Gipfel begann am 31.12.1914. Die schwersten Kämpfe fanden am 19./20.Januar, 26.März, 25./26.April und am 21./22.Dezember 1915 statt. Ab etwa Mitte 1916 reduzierten beide Seiten ihre Truppen dort, intensivere Kämpfe fanden in nördlicheren Frontabschnitten statt. Insgesamt starben etwa 30000 Soldaten am Hartmannswillerkopf.
Vor Ort werden wir die Gedenkstätte besuchen einige Wanderungen unternehmen. Ebenso ist ein Tagesausflug nach Mulhouse im Programm vorgesehen. Übernachten werden wir in einem Hotel in Thann, von August 1914 bis November die “Hauptstadt des befreiten Elsass”.«
Kosten: 250 Euro für Übernachtung und Frühstück + Anreise
Anmeldeschluss: 25.08.2017
Anmeldungen an: geschichtswerkstatt@bo-alternativ.de

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de