Donnerstag 03.08.17, 07:36 Uhr
Gedenken an die atomare Verwüstung von Hiroshima

Den atomaren Wahnsinn stoppen

Am kommenden Sonntag, den 6. August jährt sich zum 72. Mal die atomare Vernichtung von Hiroshima. Das Bochumer Friedensplenum wird am Samstagabend mit einer Aktion an dieses Ereignis erinnern und auf die aktuelle atomare Bedrohung hinweisen. Treffpunkt ist um 21 Uhr vor der Bühne auf dem Konrad Adenauer Platz (Mandragora). Mit beleuchteten großen Luftballons, einem Transparent und Flugblättern soll u. a. auf eine öffentlich kaum beachtete Entwicklung hingewiesen werden:  Am 7. Juli diesen Jahres wurde bei der UNO der Atomwaffenverbotsvertrag abgeschlossen: 122 Länder stimmten zu. Die Bundesregierung hat erstmals in der Geschichte der BRD eine Abrüstungsverhandlung boykottiert und an den Beratungen für diesen Vertrag nicht teilgenommen.  Bereits 2010 forderte der Bundestag mit breiter Mehrheit den Abzug aller US-Atomwaffen aus Deutschland. Das Gegenteil passiert. Der deutsche Atomwaffenstandort Büchel in der Eifel wird kostspielig modernisiert und die Atombomben werden durch noch schrecklichere Exemplare ersetzt. Das Friedensplenum bittet um Unterstützung bei der Aktion. Der Flyer, der am Samstag verteilt wird.

2 LeserInnenbriefe zu "Den atomaren Wahnsinn stoppen" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Den atomaren Wahnsinn stoppen" als RSS


 

4. Aug. 2017, 16:21 Uhr

LeserInnenbrief von Wolfgang vom Ubu:

“Bereits 2010 forderte der Bundestag mit breiter Mehrheit den Abzug aller US-Atomwaffen aus Deutschland.”
Forderte der Bundestag wirklich den Abzug ???
Kann er das überhaupt ?
siehe :
Deutscher Bundestag Drucksache 17/1159
17. Wahlperiode 24. 03. 2010
Antrag
der Fraktionen CDU/CSU, SPD, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Deutschland muss deutliche Zeichen für eine Welt frei von Atomwaffen setzen (Hört, hört!)
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/011/1701159.pdf
zusammengefasst :
Der Bundestag wolle beschließen (!), dass der Deutsche Bundestag die Absicht der Bundesregierung begrüsse (!!), sich im Bündnis sowie gegenüber den amerikanischen Verbündeten dafür einzusetzen (!!!), dass die in Deutschland verbliebenen Atomwaffen abgezogen werden.

Ich sage ähnlich wie einst Kaiser Wilhelm : Dieses Parlament ist eine Quasselbude.


 

5. Aug. 2017, 12:10 Uhr

LeserInnenbrief von Fidel812008@gmx.de:

HIROSHIMA – GEDENKTAG

POR LA PAZ, EL HUMANISMOS; CONTRA LA AMENZA DE
GUERRA NUCLEAR !

ÜBERSETZUNG:

FÜR FRIEDEN UND HUMANISMUS – GEGEN DIE GEFAHR EINES ATOMKRIEGES

CUBANISCHES PLAKAT; an jeder Ecke zu sehen

 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de