Freitag 30.06.17, 17:22 Uhr

Mehr Gerechtigkeit für alle

“Das Ja zur ‚Ehe für alle‘ heute im Bundestag war überfällig. Ich bin froh, die rechtliche Gleichstellung von Hetero- und Homosexuellen mit ermöglicht zu haben. Das sorgt für mehr Gerechtigkeit in Deutschland. Der heutige Tag unterstreicht aber auch, dass in Fragen der sozialen Gerechtigkeit für Millionen Menschen Fortschritte möglich gewesen wären, hätte die SPD sich nur getraut, die vierjährige vorhandene Mehrheit im Bundestag zusammen mit Linken und Grünen zu nutzen”, erklärt die Bochumer Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen (Die Linke) anlässlich der heutigen Abstimmung zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts.

2 LeserInnenbriefe zu "Mehr Gerechtigkeit für alle" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Mehr Gerechtigkeit für alle" als RSS


 

1. Jul. 2017, 14:38 Uhr

LeserInnenbrief von Ohne Rückgrat in der spd:

“…hätte sich die SPD nur getraut…”für soziale Gerechtigkeit im Bundestag abzustimmen.

Dazu brauchen die Spdler weniger Traute, denn Überzeugung und Rückgrat, und hamse das?


 

1. Jul. 2017, 21:01 Uhr

LeserInnenbrief von Ralf Feldmann:

Die Koalition,die Sevim Dagdelen hier anscheinend befürwortet, wäre nicht nur – wie damals in Hessen – am Widerstand des rechten Flügels der SPD zerschellt, sondern ebenso an der Unfähigkeit zu Kompromissen bei Sevim Dagdelen und anderen in der Linkspartei, die vor einer fernen Revolution allenfalls dann mitregieren wollen, wenn sie mit 8 Prozent 100 Prozent des eigenen Programms durchsetzen könnten. Kaum jemand arbeitete bisher so gegen Rotrotgrün wie Sevim Dagdelen. Warum nun diese Heuchelei?


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de