Donnerstag 30.03.17, 08:09 Uhr
Umgang bei einem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung

Fortbildung des Jugendringes

Der Kinder- und Jugendring lädt die FreizeitenteamerInnen und die Leitungen von Jugendreisen am Dienstag, 4. April um 18.00 Uhr in die Geschäftsstelle des Jugendrings, Neustr. 7,  zu einer Fortbildung zum Thema „Sicherheit im Umgang bei einem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung / sexuellem Missbrauch im Rahmen einer Ferienfreizeit“ ein.  Wichtige Fragen der Fortbildung sind: Was ist zu tun, wenn Kinder in einer Freizeit von einer Kindeswohlgefährdung im häuslichen Umfeld berichten? – Welche Handlungsempfehlungen gibt es bei einem Verdacht auf sexuellen Missbrauch oder bei einer sexuellen Grenzverletzung? – Welche Strategien können für die Praxis entwickelt werden? – Wo gibt es Unterstützung?
Ruth Klein-Funke von der Caritas-Beratungsstelle „Neue Wege“ berichtet aus ihrer Praxis und informiert über Hilfsangebote. Anmeldungen für die Fortbildung sind per Email (regine.hammerschmidt@jugendring-bochum.de oder per Telefon: 0234-438809-30 in der Geschäftsstelle des Jugendrings möglich.

 
 
 
 

 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de