Donnerstag 28.01.16, 20:02 Uhr
Wandbilder für eine nachhaltigeres Zusammenleben

Fassaden für Kunstkampagne gesucht

Die Bochumer Humanitäre Cubahilfe (HCH) feiert 2016 ihr 20jähriges Bestehen. Sie kann auf eine lange und erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Für dieses Jahr ist u. a. ein großes Wandmalprojekt geplant. Zur Motivation für das Projekt schreibt die HCH:  »Die Welt-Entwicklungsziele, die 2015 auf der Generalversammlung der UN beschlossen wurden, halten wir für einen wichtigen Schritt, den wir auch in Bochum gerne breit und öffentlich diskutieren möchten. In den kommenden zwei Jahren werden Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt nach NRW eingeladen, um zu diesen Entwicklungszielen große öffentlichen Kunstwerke zu schaffen. Die HCH Bochum will sich an diesem landesweiten Projekt beteiligen und sucht dafür geeignete Hausfassaden in unserer Stadt.
Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer, die ihre Fassade langfristig mit professioneller Kunst gestalten lassen möchten und damit auch ein sichtbares Zeichen in ihrer Stadt setzen wollen, sind herzlich eingeladen, an dem Projekt teilzunehmen und sich bei uns zu melden.
In Bochum ist das Wandbild für September geplant. Ziel ist es, das Stadtbild  durch Kunst interessanter zu gestalten und den Betrachter zum Nachdenken anzuregen. Wandmalerei oder Streetart ist weltweit zu einer aktuellen Kunstform geworden, die stets viel Aufmerksamkeit auf sich zieht.
Thematisch geht es um die 2015 auf der Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossenen Ziele zur sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Entwicklung für alle Länder dieser Welt.  Die Ziele sehen die Abschaffung der Armut, die Bekämpfung von Hunger und den Zugang zu Bildung für jede und jeden vor. Auch in Deutschland gibt es bei der Stadt der Zukunft viel zu tun und darüber wollen wir mit der Aktion eine öffentliche Debatte anstoßen.
Für ein Wandbild eignen sich Fassaden an oder in der Nähe von öffentlichen Plätzen und Straßen. Die Fassade wird während des etwa vierwöchigen Malens in ein einzigartiges Kunstwerk verwandelt. Die Hauswände werden von uns professionell vorbereitet und gestaltet, so dass eine lange Haltbarkeit gewährleistet ist.«
Links zu den sustainable development goals, den Nachhaltigkeitszielen, der “Weltbaustelle”:

https://sustainabledevelopment.un.org/?menu=1300

https://www.eine-welt-netz-nrw.de/seiten/2709/

Links zu bereits realisierten weltweiten Wandbildern des Vereins “Farbfieber”, der auch in die aktuellen Aktionen eingebunden ist:

http://www.mural-global.org/L1/dir39B.html

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de