Dienstag 03.11.15, 10:17 Uhr

VVN fordert Bleiberecht für Roma

Die VVN-BdA hat auf ihrer Jahreshauptversammlung beschlossen, sich für ein humanitäres Bleiberecht für Roma einzusetzen und die Ausstellung “Verfolgung der Sinti und Roma in Bochum” erneut zu zeigen.  Im nächsten Jahr soll aus Anlass des 80. Jahrestages der Ermordung von Karl Springer eine Kundgebung durchgeführt werden, die an die Widerstandskämpfer erinnert, die im Polizeigefängnis Opfer des Gestapo-Terrors wurden. Außerdem will sich die VVN-BdA dafür einsetzen, dass eine Straße in Bochum nach der Widerstandskämpferin und langjährigen Vorsitzenden der VVN-Bochum, Christine Schröder, benannt wird. Der ausführliche Bericht von der Versammlung.
 

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de