Freitag 30.10.15, 13:39 Uhr
Die Linken rufen zur morgigen Kundgebung auf:

Kein Platz für Rassisten!

Die Bochumer Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen, der Kreisverband der Bochumer Linken und die Ratsfraktion der Linken unterstützen die Proteste gegen die rechtsextreme Partei Pro NRW am kommenden Samstag, den 31. Oktober. Unter dem Motto „Kein Platz für Rassisten! Wir geben Kontra!“ ruft das Bochumer Bündnis gegen Rechts ab 10 Uhr zu einer Kundgebung am Husemannplatz auf.
„Pro NRW bemüht sich darum, ein Sammelbecken für Rechte unterschiedlichster Couleur zu sein“, sagt Hannah Bruns, Vorstandsmitglied der Bochumer Linken. „In der Partei finden RassistInnen, völkische NationalistInnen, VerschwörungstheoretikerInnen, fundamentalistische ChristInnen und rechte Islam-GegnerInnen zusammen. Darum ist es wichtig, dass wir am Samstag ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Stammtisch-Hetze setzen.“
„Es ist nicht überraschend, dass die rechtsextreme Pro NRW gerade jetzt ihre menschenverachtende Hetze unter die Menschen bringen will“, so Hannah Bruns weiter. „In einer Zeit, in der seitens der CSU über Internierungslager für Geflüchtete und Zäune rund um die deutschen Grenzen sinniert wird, fühlen sich RassistInnen bestätigt. Auf dem Rücken der geflüchteten Menschen, die vor Krieg, Hunger und Elend fliehen, wird hier in Deutschland Wahlkampf gemacht. Die Linke Bochum findet dieses unverantwortliche Vorgehen schändlich.“
„Wir sagen Nein zu diesen Umtrieben und rufen alle Bochumerinnen und Bochumer dazu auf, am Samstag ein Zeichen für eine demokratische Stadt zu setzen“, sagt der Kreissprecher der Bochumer Linken Amid Rabieh. „Gemeinsam können wir am Samstag dem Rassismus und rechten Populismus von Pro NRW eine lautstarke Absage erteilen.“

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de