Samstag 17.10.15, 20:50 Uhr

Seltsamer AfD-Aufzug

Weil die AfD einmal “ungestört von der Antifa” demonstrieren wollte, hat sie heute einen Bus gechartert und ist ohne öffentliche Ankündigung mit der Busladung durch Dortmund, Bochum und Düsseldorf marschiert. Ein Bochumer Augenzeuge: »Heute wurden wir zufällig Zeuge einer seltsamen Demonstration: Gegen 12.30 h waren wir vor dem Rathaus auf dem Flohmarkt, als sich von der Bongarstraße her auf dem Gehweg vor Drehscheibe und Citypoint eine Demonstration der AFD auf den Rathausplatz zubewegte. Es waren ca. 50 Menschen. Alle waren mit AFD-blauen Regenjacken bekleidet. Niemand sonst schien überhaupt Notiz von diesem Aufzug zu nehmen. Alle Plakate waren professionelles AFD Material. Der Zug bewegte sich direkt auf uns zu. Wir stellten uns zu Dritt dem Zug in den Weg und riefen: “Gegen Ausländerfeinlichkeit”, “Nie wieder Faschismus”  und Ähnliches. Der Zug zog um uns herum mit entsprechenden Kommentaren. Seltsam war auch die Route: Der Zug setzte seinen Weg weiter fort, bis er in Höhe des Lokals Game einen wartenden Reisebus erreichte, den die Teilnehmer bestiegen. Der Bus fuhr dann nach Westen in die Alleestraße.

Begleitet und beobachtet wurde der Demonstrationszug von einem regulären Streifenwagen der Polizei.Die Vermutung liegt nahe, dass es sich um Auswärtige handelte, die von Stadt zu Stadt fuhren, um dort zu demonstrieren. Auffallend war auch, dass keine Teilnehmer dabei waren, die normal gekleidet waren; anscheinend hat sich niemand sonst an der Demonstration beteiligt. Auch die Route war nicht “ortsüblich”.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de