Samstag 17.10.15, 13:57 Uhr

Hayko Bağdat: Salyangoz – Die Schnecke

Am Sonntag, den 25. 10 liest  Hayko Bağdat um 20 Uhr im Bahnhof Langendreer, im Rahmen des Literatürk Festival 2015 aus “Salyangoz – Die Schnecke”. Die Einladung: »Mit seinem Buch “Salyangoz” gibt Bağdat uns einen Schlüssel an die Hand: zu seinem Haus, zu unserem Haus, es ist das Haus einer halb armenisch-halb griechischen Familie, es steht im Istanbuler Stadtteil Kurtuluş und auf Kınalıada. Der Autor führt uns durch sein Leben und Erleben als Angehöriger der christlichen Minderheit in Istanbul, über die Landkarte der Diskriminierung und Selbstbehauptung der letzten 40 Jahre. Er spricht darüber, wer wir sind und wie wir uns die Deutungshoheit zurückholen.
Hayko Bağdat, der Autor und Publizist mit armenischen und griechischen Wurzeln wurde 1976 in Istanbul geboren und studierte Geschichte an der Universität Istanbul. 2002 übernahm er als Produzent und Moderator die Sendung „Sözde Kalanlar“ bei Yaşam Radyo, eine Sendung, die sich erstmals ganz der Minderheitenthematik widmete, seit 2012 ist er Co-Produzent und –Moderator der TV-Sendung „Azı Karar Çoğu Zarar“. Seit 2003 schreibt er für diverse Zeitungen und Zeitschriften. 2007 gehörte er zu den Gründern der Initiative „Freunde Hrants“ zur Aufklärung des Mords an Hrant Dink. 2014 erschien sein erstes Buch „Salyangoz“, 2015 folgte „Golik“.«
Moderation und Übersetzung: Sabine Adatepe. Eintritt 5 €.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de