Freitag 25.09.15, 19:35 Uhr

Antifaschistische OB-Wahlanalysen

Die Antifaschistische Nachrichten aus Bochum haben auf ihrem Blog eine “Antifaschistische Auswertung zu den OB-Wahlen 2015” veröffentlicht. Hierin beschreiben sie ausführlich die Aktivitäten der Bochumer AfD und deren Unterstützung des eindeutig ultra-rechten und rassistischen Kurses der Bundespartei. Dabei wird daran erinnert, welche Gestalten die AFD mit Unterstützung von NPD und Pro NRW als Mitglieder in Ausschüssen des Bochumer Rates durchgesetzt hat. Die Bochumer NPD wird in dem Beitrag als verbrauchte Altpartei eingestuft. Die “Autonomen Antifaschisten mittleres Ruhrgebiet” haben auf der indymedia-Seite “linksunten” eine weitere Analyse unter dem Titel “OB-Wahl und das Splittergruppendasein der Rechten” ins Netz gestellt.

1 LeserInnenbrief zu "Antifaschistische OB-Wahlanalysen" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Antifaschistische OB-Wahlanalysen" als RSS


 

25. Sep. 2015, 19:48 Uhr

LeserInnenbrief von Ein Anarchist:

Gute Analyse. Die SPD und CDU sind auch rassistisch und rechts und verbreiten Rassismus und Nationalismus. Wir brauchen eine antifaschistische und antirassistische Praxis, die auch gegen sie Widerstand leistet, nicht nur gegen klar faschistischen Parteien.
Jede Partei, die an die Macht kommt wird irgendwann rassistisch und nationalistisch, denn sie muss den Staat als Nation und strukturell rassistische Institution für sich nutzen. Auch die Grünen und Linkspartei schieben ab.
Als Ergebnis muss Antifaschismus mehr sein als eine Antihaltung und ein Abwehrkampf, sondern sollte Teil einer breiten Alternative sein.
Ansonsten echt super Arbeit:)


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de