Freitag 10.07.15, 08:24 Uhr

Nützliche Flüchtlinge

Die Bochumer Arbeitsagentur schreibt: »Auch in Bochum und Herne werden in Zukunft immer mehr Flüchtlinge erwartet. Die Arbeitsagentur reagiert mit speziell geschultem Personal. Zwei neu eingestellte Vermittler nehmen sich künftig gezielt der beruflichen Beratung und Vermittlung dieser Menschen an. Bisher stehen sie oft vor vielen Barrieren, um ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten zu können. Seit Anfang Juli hat die Arbeitsagentur Bochum daher ihr Personal aufgestockt: Zwei neue Fachkräfte werden zu einer besseren Arbeitsmarktintegration von Asylbewerbern und Flüchtlingen beitragen.
„Wir wollen den Menschen, die es zuletzt sehr schwer in ihrem Leben hatten und sich hier in einem für sie völlig fremden Land befinden, auf dem Weg in eine Beschäftigung größtmögliche Unterstützung zukommen zu lassen“, erläutert Agenturchef Luidger Wolterhoff. Dies sei, so Wolterhoff, zum einen eine Frage der Menschlichkeit, aber auch eine rationale: „Wir wissen, dass wir aufgrund des demografischen Wandels in Zukunft immer größere Schwierigkeiten haben werden, Arbeitsstellen zu besetzen. Umso wichtiger ist es, das Potenzial der neu in unserem Land lebenden Menschen so früh wie möglich zu erkennen und zu fördern, so profitiert jeder einzelne genau wie der Arbeitsmarkt insgesamt.“
Die beiden neuen Mitarbeiter haben selbst Migrationshintergrund und beherrschen neben Deutsch drei weitere Sprachen: Englisch, Französisch und Arabisch. „Damit“, verspricht sich der Agenturchef, „können wir besser auf die besonderen Belange und Bedürfnisse der zu uns kommenden Menschen reagieren und sie bestmöglich beraten.“ Hauptaufgaben würden sein, berufliche Perspektiven zu entwickeln, Sprachkurse und berufliche Qualifizierung zu vermitteln und die Anerkennung von ausländischen Bildungsabschlüssen voranzutreiben. Die Vermittler würden außerdem gezielt Arbeitgeber ansprechen, damit eventuelle Vorurteile gegenüber Flüchtlingen abgebaut werden und diese eingestellt werden können.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de