Sonntag 14.06.15, 07:45 Uhr

Der Gipfel ist überschritten

Wenn bo-alternativ.de Werbung schalten würde und diese nach der Anzahl der Zugriffe auf die Webseite bezahlt würde, dann wären die G-Gipfel der sich irgendwie als führend definierenden Staaten ganz lukrativ; vor allem, wenn diese in Deutschland stattfinden. Wenn die erste Meldung über Protest gegen den Gipfel auf bo-alternativ.de erscheint, gehen die Zugriffszahlen auf die Webseite signifikant nach oben. Gestern pendelten sie sich wieder auf das Normalniveau ein. Beim Gipfel in Heiligendamm waren es ca. 1.000 zusätzliche Zugriffe täglich, in diesem Jahr steigerte es sich um ca. 1500 am Tag. Ein Indiz für den Ausbau von Überwachungssuchmaschinen bei den einschlägigen Diensten.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de