Donnerstag 04.06.15, 13:30 Uhr
urbanRadeling:

Blaupause Tisch ist “Burschenfreie Zone”

Die Fahrradinitiative urbanRadeling Bochum hofft auf den Ausschluss der rechten Burschenschaftler von der Blaupause. Sie erklärt dazu: „Unsere Vision einer lebenswerten Stadt ist nicht auf Verkehrsfragen beschränkt. Wir setzen uns auch ein für mehr Demokratie, Menschlichkeit und Toleranz. Die Teilnahme von studentischen Verbindungen mit Überlappungen in die Naziszene finden wir echt gruselig“. Falls es nicht mehr zu einem Ausschluss der Burschenschaften kommt, will die Initiative ihren Tisch am Samstag zur “Burschenfreien Zone” erklären und fordert andere Gruppen auf, es ihr gleichzutun. Entsprechende Schilder können am Tisch 7 in Block 65 abgeholt werden.

1 LeserInnenbrief zu "Blaupause Tisch ist “Burschenfreie Zone”" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Blaupause Tisch ist “Burschenfreie Zone”" als RSS


 

4. Jun. 2015, 14:05 Uhr

LeserInnenbrief von Benjamin Bettinger:

ich finde die Aktion gut, aber das Schild in seiner jetzigen Form schlecht gemacht: Man könnte auch so verstehen das die Blaupause eine “Burschenfreie Zone” wäre -was sie ja dann leider denfinitiv nicht wäre. Wie wäre es mit der Formulierung “Blaupause Bochum – leider keine Burschenfreie Zone”? Aber einfach das “Blaupause Bochum” obendrüber ganz waglassen? Jedenfalls ist es so wie es ist grammatikalisch missverständlich.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de