Montag 18.05.15, 08:08 Uhr
Theatergruppe „Wortun(d)Sinn und Weisen“

Veilchenduft und Freiheitssonne

Am 23. und 29. Mai zeigt die Theatergruppe „Wortun(d)Sinn und Weisen“  ihre neue Produktion mit dem Titel „Veilchenduft und Freiheitssonne“. Beginn ist jeweils um 20 Uhr im Theater 48, Alleestr. 48. Diesmal beschäftigt sich die Gruppe mit Texten von Heinrich Heine und kündigt in der Einladung an: Frisch, unbekümmert und wenig Respekt vor den literarischen und politischen Autoritäten, das ist Heinrich Heine mit seinen gefühlvollen und frech-frivolen Liebesgedichten und mit seinen furchtlosen, spöttischen, engagierten journalistischen und literarischen Texten, in denen er die Verwirklichung von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit für alle Menschen einfordert. Ein in Deutschland politisch verfolgter Dichter, der Paris als Exil wählt, sich dort zwar wohl fühlt, aber sich auch nach Deutschland zurück sehnt.
Eine Stimme aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die aber auch heute noch lebendig und aktuell ist.
In einer szenischen Collage werden sowohl lyrische als auch Prosatexte dieses bedeutenden Literaten auf der Bühne lebendig. Die szenische Umsetzung ist dabei so vielschichtig wie die Themen der verschiedenen Texte.
Eintritt: 11 € / erm. 6 €
Die Veranstaltungen finden zugunsten der „Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum“ statt.
Es spielen: Annika Borchers,Brigitte Sonntag, Felix Zulechner
Musik und Gesang: Siegfried Kühn, Annika Borchers
Sprecher: Marcel Schäfer
Regie: Marcel Schäfer
Idee und Konzeption: Marcel Schäfer, Brigitte Sonntag, Felix Zulechner
Reservierung: Tel: 0234/300082 , Email: wortsinnweisen@gmx.de
www.wortsinnweisen.bplaced.de

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de