Samstag 04.04.15, 06:24 Uhr

Die Linke mobilisiert zum Ostermarsch

„Die Linke ruft dazu auf, sich auch 2015 an den Ostermärschen und anderen Aktionen der Friedensbewegung zu beteiligen. 70 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkriegs und der Befreiung vom Faschismus bekennen wir uns zu dem Grundsatz: ‚Von deutschen Boden darf kein Krieg ausgehen! Konflikte können nur friedlich gelöst werden‘ – diese Botschaft tragen wir bunt und kraftvoll auf die Straße“, erklärt das Kreisvorstandsmitglied Benny Krutschinna. Die Linke. Bochum wird auch am diesjährigen Ostermarsch Rhein/Ruhr unter dem Motto: `Kriege stoppen, Atomwaffen ächten, Zivile Lösungen schaffen´ teilnehmen. Wir werden wie in den vergangenen Jahren mit einem Infostand zu diesen Schwerpunktthemen am Ostersonntag, zum Abschluss der Fahrradetappe, im Bahnhof Langendreer ab 16.00 Uhr vertreten sein.“
„Die Botschaft der Ostermärsche ist dieses Jahr aktueller denn je. Das zeigt nicht nur der Konflikt um die Ukraine. Die dramatischen Folgen sind auch bei uns vor Ort immer stärker zu spüren: Denn Krieg ist die Hauptursache für Flucht und Vertreibung. Statt sich an immer mehr Militärinterventionen zu beteiligen, fordern wir deutsche Verantwortung für eine ernst gemeinte Friedens- und Flüchtlingspolitik“, so Krutschinna weiter. „Die beste Konfliktprävention besteht in der Bekämpfung von Armut, Perspektivlosigkeit und sozialer Ungleichheit. Nur so kann das Leid von Millionen Flüchtlingen verhindert werden. Anstatt Waffen in Krisengebiete zu liefern, muss Deutschland Flüchtlinge unterstützen und aufnehmen. Notwendig ist ein umfassendes Verbot von Waffenexporten und eine Beendigung der Auslandseinsätze der Bundeswehr.“

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de