Sonntag 01.03.15, 19:45 Uhr
Absolutes Abtreibungsverbot in El Salvador aufheben!

My Body, My Rights!

Gemeinsam mit zahlreichen anderen Organisationen werden AktivistInnen der Amnesty-Hochschulgruppe Bochum am Samstag, den 7. März von 12-15 Uhr  auf der Bongardstraße über Frauenrechte informieren. In einer Mitteilung heißt es: »Schwerpunktthema ist dabei die Amnesty-Kampagne „My Body, My Rights: Mein Körper gehört mir!“, die sich weltweit gegen diskriminierende Gesetze und Praktiken richtet, mit denen sexuelle und reproduktive Rechte verletzt werden. Dazu gehören etwa das Recht auf frei gewählte sexuelle Beziehungen, auf sexuelle Aufklärung oder auf gut zugängliche Gesundheitsdienstleistungen in den Bereichen Sexualität, Schwangerschaft und Geburt.
Am Infostand der Amnesty-Gruppe wird man sich auf großen Plakaten über seine Rechte und die Situation der Frauen in El Salvador informieren und mit einer Unterschrift für sie einsetzen können. Wer seine Unterstützung sichtbar machen möchte, erhält am Stand zudem Aufkleber, Armbänder oder ein temporäres Tattoo.
Ein absolutes Abtreibungsverbot in El Salvador hindert jedes Jahr Tausende Frauen und Mädchen daran, ihre Menschenrechte wahrzunehmen. Für einen Schwangerschaftsabbruch können sie bis zu acht Jahre ins Gefängnis kommen, selbst wenn sie infolge einer Vergewaltigung schwanger wurden oder ihr Leben aufgrund der Schwangerschaft auf dem Spiel steht. Bei Fehlgeburten werden Frauen oft verdächtigt, geheime Abtreibungen vorgenommen zu haben. Ihnen drohen dann wegen „Mordes“ Haftstrafen von bis zu 50 Jahren. Verurteilungen basieren meist auf schwachen Beweisen und fehlerhaften Verfahren.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de