Freitag 26.09.14, 14:20 Uhr

Johannes Paul, AfD, NPD & Pro NRW

Jens Matheuszik hat im Pottblog die gestrige Ratssitzung recht ausführlich dokumentiert. Er beschreibt, dass die AfD gestern Johannes Paul als Ausschussmitglied benannt hat und dass die Piraten und die Linke dies thematisierten. Paul hatte im Wahlkampf einen Gegner der AfD mit einer Pistole bedroht. Thomas Ashwer schreibt in den Ruhr Nachrichten: “Für noch mehr Kopfschütteln sorgte die Afd später bei der Benennung von Vertretern der Stadt in verschiedenen Gremien (Stadttöchtern, Enkeln). Obwohl sie wiederholt eine eigene Liste eingereicht hatte, enthielt sie sich zumeist der Stimme. Dafür stimmte der Vertreter der NPD oder von Pro NRW für die Afd-Liste. Wie die Afd zu diesen beiden Parteien steht, hat mittlerweile überregionales Medieninteresse hervorgerufen. Vertreter eines großen Nachrichtenmagazins waren gestern vor Ort.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de