Samstag 07.06.14, 12:16 Uhr

Migration und Psychische Gesundheit

Am Donnerstag, den 26. 6. findet ab 14:30 Uhr in der Volkshochschule Bochum eine Veranstaltung des Sozialpsychiatrischen Kompetenzzentrum Migration  der Psychosozialen Hilfen Bochum statt zum Thema: „Gastarbeiter“, Flüchtlinge, „Deutschtürken“ – Zuwanderer aus der Türkei in Bochum und Umgebung: Migrationsgeschichte und psychische Gesundheit. In der Einladung wird darauf hingewiesen, dass rund 10.000 Bochumer BürgerInnen die türkische Staatsangehörigkeit haben; Eingebürgerte und Menschen mit türkischen Wurzeln, die hier geboren sind, nicht mitgezählt. Die Fragestellung für die Tagung: »Menschen mit Zuwanderungsgeschichte sind genauso häufig von psychischer Erkrankung betroffen, wie die übrige Bevölkerung. Unter Umständen haben sie sogar ein höheres Risiko psychisch zu erkranken, da Migration oft mit belastenden und traumatisierenden Ereignissen verbunden ist. Was passiert, wenn sie fachliche Hilfe benötigen? Wie kann es gelingen, eine adäquate psychiatrische Versorgung sicherzustellen? Was müssen die Anbieter von gemeindepsychiatrischen Hilfen leisten, damit die Menschen diese auch in Anspruch nehmen können?« Der Einladungsflyer für die Tagung.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de