Montag 02.06.14, 21:23 Uhr

Bochumer Wirtschaftsförderung

Der Rat der Stadt Bochum hat im Dezember letzten Jahres in einer Hauruck-Aktion beschlossen, die städtische Wirtschaftsförderung zu privatisieren und damit stärker der öffentlichen Kontrolle zu entziehen. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur geschaffen, um die Abwicklung des Opelgeländes zu organisieren. Für die hierdurch neu geschaffenen Posten sind nun Leute gefunden worden. In einer sehr schön formulierten Pressemitteilung informiert das Presseamt der Stadt darüber, wer diese Positionen einnimmt. Über die zuständigen Aufsichtsratsvorsitzenden Ottilie Scholz und Dieter Fleskes berichtet das Presseamt der Stadt, dass sie sich auf die Zusammenarbeit freuen.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de