Donnerstag 03.04.14, 14:07 Uhr
Bochumer Gewerkschaftsjugendliche fahren nach Brüssel

Demo gegen Jugendarbeitslosigkeit

Eine Gruppe junge GewerkschafterInnen aus Bochum wird am Freitag,  den 4. 4. dem Aufruf des Europäischen Gewerkschaftsbundes folgen und in Brüssel für ein soziales Europa demonstrieren. „Wir brauchen endlich Initiativen gegen die dramatisch hohe Jugendarbeitslosigkeit in vielen europäischen Ländern“, sagt Tim Ackermann, Jugendsekretär der DGB-Region Ruhr-Mark. „Wir müssen in Wachstum und Beschäftigung investieren anstatt Europa weiter kaputtzusparen.“ Die Gewerkschaftsjugend will ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung setzen, so Ackermann weiter. „Nationalistischen Parteien nutzen die schwierige Situation in der Wirtschaftskrise, um das Vertrauen in die Europäische Gemeinschaft zu schwächen. Kurz vor der Europawahl machen wir deutlich: Wir brauchen mehr Zusammenhalt, nicht weniger. Unsere Vision ist ein soziales, demokratisches und tolerantes Europa.“
Insgesamt sind 250 Jugendliche Gewerkschafter aus ganz NRW beteiligt.
Weitere Informationen zum Europäischen Aktionstag.
Die Jugendlichen werden am kommenden Samstag auch an der DGB-Veranstaltung „Für ein Europa ohne Rassismus“ in Düsseldorf teilnehmen und dort ein weiteres Zeichen für ein solidarisches Europa setzen. Informationen zu dieser Veranstaltung: Für ein Europa ohne Rassismus.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de