Sonntag 02.03.14, 21:32 Uhr

Hungerstreik im Bochumer Knast

Die Rote Hilfe Bo­chum-​Dort­mund ruft auf »zur So­li­da­ri­tät mit dem po­li­ti­schen Ge­fan­ge­nen Sadi Özpolat, der sich seit 36 Tagen in der Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt Bo­chum mit einem un­be­fris­te­ten Hun­ger­streik gegen ent­wür­di­gen­de Lei­bes­vi­si­ta­tio­nen zur Wehr setzt. Seine Ge­sund­heit und sein Leben sind mitt­ler­wei­le stark ge­fähr­det. Er ist in­ner­halb von 3 Jah­ren be­reits zum drit­ten Mal auf­grund will­kür­li­cher Maß­nah­men im Ge­fäng­nis in den Hun­ger­streik ge­tre­ten.« Näheres.

2 LeserInnenbriefe zu "Hungerstreik im Bochumer Knast" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Hungerstreik im Bochumer Knast" als RSS


 

3. Mrz. 2014, 23:54 Uhr

LeserInnenbrief von SoliGruppe:

Aus Solidarität mit Sadi Özpolat wird jeden Tag von Montag bis Samstag ein Infostand am HBF Bochum von 14.00 – 18.00 Uhr aufgestellt.
Und jeden Sonntag um 14.00 Uhr am Knast JVA Bochum…


 

5. Mrz. 2014, 19:31 Uhr

LeserInnenbrief von SoliGruppe:

Liebe Freundinnen und Freunde,

heute dem 05.03.14 hat Sadi Özpolat seinen Hungerstreik am 42. Tag beendet.
Seine Forderung “Keine Leibesvisitation” wurden anerkannt.
Ihm geht es dem Umständen gut.

Wir als SoliGruppe danken euch und teilen mit, dass unser Infostand sowie Kundgebung am JVA Bochum bis auf weiteres beendet ist.

Freiheit für alle politischen Gefangenen!


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de