Freitag 24.01.14, 06:34 Uhr
Resolution der IG Metall Vertrauensleuten bei Eickhoff:

“Auf keinen Fall Entlassungen”

Die IG Metall Vertrauensleuten bei Eickhoff haben folgende Resolution verabschiedet: »Die IG Metall Funktionäre bei Eickhoff am Standort Bochum stehen an der Seite der Belegschaft der Maschinenfabrik Schalke! Im Rahmen ihrer Vertauensleute-Sitzung, in der sie die Kandidaten für die Betriebsratswahl Anfang März aufgestellt haben, brachten die Anwesenden ihrer Empörung über die geplante Schließung der Maschinenfabrik Schalke zum Ausdruck. “Wir haben uns immer als Ganzes in der Eickhoff-Gruppe, egal an welchem Standort, verstanden,” erklärte Volker Naurath, Vorsitzender der Vertrauensleute. Die Vertrauensleute fordern vom Arbeitgeber eine ergebnisoffene Diskussion der vorgeschlagenen Alternativen zur Schließung. Entlassungen dürfe es auf keinen Fall geben, da es sicherlich weitere Beschäftigungsmöglichkeiten in anderen Bereichen gäbe. “Innovation und Entwicklung waren und sind die wichtigsten Erfolgsgaranten von Eickhoff! Diese Eigenschaften fordern wir jetzt zur Sicherung von Arbeitsplätzen ein,” betonte Eva Kerkemeier, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Bochum-Herne. Die Bochumer Kolleginnen und Kollegen werden die Schalker in ihrem Kampf unterstützen!«

1 LeserInnenbrief zu "“Auf keinen Fall Entlassungen”" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "“Auf keinen Fall Entlassungen”" als RSS


 

25. Jan. 2014, 06:58 Uhr

LeserInnenbrief von morwil:

Die Solidarität ist gut zwischen den beiden Betrieben. Wie sähe es aber aus wenn beide zusammen in eine Sozialauswahl einbezogen würden?


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de