Dienstag 14.05.13, 15:21 Uhr
Filmabend mit Anne Delstanche:

Nachhaltig und Cubanisch

Die Humanitäre Cubahilfe lädt am Donnerstag, den 16.5. um 19.30 Uhr in den Bahnhof Langendreer zu einem Filmabend über nachhaltige Entwicklung in Cuba ein. Drei Kurzfilme der belgischen Regisseurin Anne Delstanche zu den Themen „Neue Energien“, „Bildung“ und „Medizin“ in Cuba werden gezeigt, die Regisseurin steht für Gespräche über nachhaltige Entwicklung und politische Prioritäten in Cuba zu Verfügung. Die Filme werden mit deutschen Untertiteln gezeigt, der Eintritt ist frei. Die Filme im Einzelnen:
ELAM : Médicos de Ciencia y Conciencia“
ELAM, Ärzte mit Wissen und Gewissen; 2012
Der Kurzfilm portraitiert die Lateinamerikanischen Medizinischen Hochschule ELAM und ihre StudentInnen. Knapp 10.000 Medizinstudenten aus armen Ländern haben ihr kostenloses Studium an der ELAM in Havanna bereits abgeschlossen, ähnlich viele studieren aktuell dort.
“El Sol, ¿Nuevo Petróleo de Cuba?”
Die Sonne, das neue Öl Cubas?
Der 2010 fertiggestellte Film stellt das vor einigen Jahren gestartete Programm „Revolución Energética“ vor. Er verfolgt die aktuelle Politik zur Förderung neuer Energien und zur Umsetzung von Energieeinsparungsmaßnahmen. Nicht allein „El Sol“, sondern alle in Cuba benutzten regenerativen Energien werden vorgestellt und erläutert.
Yo Si Puedo! Haiti – El Camino al Desarollo“
Ja ich kann! Haitis Weg zur Entwicklung; 2012
Kurzfilm über Alphabetisierungsprogramme in Haiti, die mit cubanischer Hilfe durchgeführt wurden und werden.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de