Mittwoch 24.04.13, 15:45 Uhr

Schließtage in den Zweigbüchereien?

Die Linksfraktion im Rat schreibt: »Wenn der Kultur– und Sportausschuss am kommenden Freitag (26. April) über die Einführung eines zentralen Schließtages in den Zweigbüchereien der Stadtteile diskutieren wird, dann ist die Fraktion Die Linke wahrscheinlich die Einzige, die einer solchen Schließung nicht zustimmen wird. Dazu erklärt Jürgen Plagge-Vandelaar, Mitglied im Kultur- und Sportausschuss: „Bereits bei der Verabschiedung des Haushaltssicherungskonzeptes 2009 haben wir uns gegen eine Reduzierung der Öffnungszeiten der Stadtbücherei ausgesprochen. Wenn jetzt ab dem 1.9.2013 in allen Zweigbüchereien in den Stadtteilen der Mittwoch geschlossen bleiben soll, dann stellt dies für uns einen erheblichen Einschnitt in die Servicekultur der Stadt dar.
Vielleicht entwickelt sich gerade am Mittwoch ein konkreter Lesewunsch oder Bedarf. Und nicht immer sind Kinder, Jugendliche oder Senioren so mobil, dann in die Zentralbücherei in die City zu fahren. Hinzu kommt, dass die Verwaltung schon heute andeutet, auch in der Zentralbücherei ab 2016 den Mittwoch als Schließtag einzuführen.
Auf dem ersten Blick mag der Schließtag zwar nur ein kleiner Einschnitt sein, aber in Verbindung mit der Erhöhung der Eintrittspreise und Gebühren für kulturelle Einrichtungen ist dieser Vorschlag mit Sicherheit der falsche Schritt. So begeistert man Menschen für Kultur, fürs Lesen und Musikhören, fürs Lernen nicht. Ich werde diesen Weg am Freitag nicht mitgehen.“«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de