Mittwoch 28.11.12, 06:51 Uhr

Gracias a la vida


Von Donnerstag, den 29. 11. an zeigt das Endstation Kino täglich um 18.30 Uhr im spanischen Original mit deutschen Untertiteln Andrés Woods Spielfilm Violeta Parra. Die Filmbeschreibung: »Mit ihren Liedern, aber auch anderer Arten von Kunst hat Violeta Parra viele Menschen in ihrem Heimatland Chile und in aller Welt begeistert. Sie komponierte Stücke wie „Gracias a la vida“, die von Mercedes Sosa und Joan Baez gecovert wurden.
Andrés Wood (Machuca, mein Freund) hat ihr ein beeindruckendes Portrait gewidmet. Der Spielfilm wird über eine rückblickende Perspektive erzählt und besticht dabei durch eine wohl komponierte Montage, die ihn wie einen sorgsam gewebten Teppich funktionieren lässt, der am Ende ein perfektes Bild ergibt. Dabei spielt Parras Musik eine wichtige Rolle, mit der die Sängerin in den 1960er-Jahren die Bewegung des “Nueva Canción Chilena” begründete.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de