Montag 26.11.12, 18:31 Uhr

Der Nazi, die Polizei und die WAZ

Am Freitag ist eine politisch aktive junge Frau aus Langendreer von dem stadtbekannten Nazi Timo E. verbal bedroht und belästigt worden. Anschließend hat er noch versucht, Eier gegen ein Fenster des Hauses zu werfen. Einmal hat er getroffen. Der Rest der Eier klebt an der Hauswand. Die angegriffene Frau rief die Polizei und erstattete Anzeige gegen den Nazi, nannte den Namen des Täters und gab eine Personenbeschreibung. Ein Zeuge hatte den Vorgang beobachtet und wurde von der Polizei vernommen. Die Polizei veröffentlichte heute eine Pressemitteilung  unter der Überschrift: “Jugendlicher Täter nach Beleidigungen und Eierwurf ermittelt”. Es gab aber gar nichts zu ermitteln. Der Täter war schließlich bekannt. Die WAZ hat aus der Pressemitteilung der Polizei einen Artikel mit der Überschrift gemacht: “Polizei findet rechten Eierwerfer von Langendreer”. Die unbedarften Leserinnen könnten meinen, die Polizei hätte eine Fahndungsaktion eingeleitet oder sonst irgendwelche polizeilichen Leistungen vollbracht. Sie haben aber nur die Anzeige aufgenommen, den Zeugen vernommen und dann den Täter aufgesucht. Mit einer anschließenden starken Präsenz durch  diverse Einsatzkräfte rund um den Tatort hat die Polizei den Nazis allerdings zu verstehen gegeben, dass sie gewillt ist, repressiv gegen Nazi-Übergriffe vorzugehen.
update: In der Printausgabe der WAZ vom Dienstag wird der Beitrag sachlicher dargestellt.

1 LeserInnenbrief zu "Der Nazi, die Polizei und die WAZ" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Der Nazi, die Polizei und die WAZ" als RSS


 

27. Nov. 2012, 13:55 Uhr

LeserInnenbrief von Azzoncao, ein Polit-Cafe:

Am letzten Wochenende ereignete sich in Bochum noch ein weiterer rechter Übergriff.

2 Naziübergriffe in Bochum
https://linksunten.indymedia.org/de/node/72493


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de