Donnerstag 31.05.12, 19:53 Uhr

Jubril Sulaimon: On Stage

Am Sonntag, den 3. Juni ist ab 16.00 Uhr Jubril Sulaimon mit einer Theatercollage im Bahnhof Langendreer zu sehen. In der Ankündigung heißt es:  »Der in Nigeria geborene Schauspieler Jubril Sulaimon zelebriert sein 20-jähriges Bühnenjubiläum mit einer szenischen Theatercollage – Interpretationen bekannter Stücke, Remixes und Neuinterpretrationen klassischen Kulturguts sowie eigenes Repertoire mit politischer Botschaft: Ein Mix aus “Othello“, “Max und Moritz”, “Winterreise – Ein Afrikaner in Deutschland”, “Hannibal”, “Ken und der Präsident“ und mehr. Nach dem Theaterstück geht es mit einer weiteren Jubiläums-Collage weiter: Gezeigt wird ein unterhaltsamer Zusammenschnitt aus Fernsehrollen und Dokumentationen der letzten zwei Jahrzehnte.
Jubril Sulaimon begann seine Laufbahn 1992 beim Schauspiel Essen, spielte dann am Schauspielhaus Bochum, am Bremer Theater, als Gastschauspieler in Theatern in Wuppertal, Düsseldorf, Zürich, Hamburg, Freiburg, Dortmund, bei der Ruhrtriennale etc. Seit 1998 arbeitet er mit dem von ihm gegründeten afrikanischen Tanz- und Theaterensemble “Jubril Sulaimon und AIPO”. Die von ihm verfassten Stücke “Afrikaravan – eine Politsatire“ und “Ken und der Präsident“ spielt er solo. Als Alawiye, der verrückte Übersetzer, erzählt er traditionelle und moderne afrikanische Geschichten für Kinder und Erwachsene.
Aktuell steht Jubril Sulaimon im Kinder- und Jugendtheater Dortmund, im Schauspiel Köln, im Jungen Theater Bonn, und im Theater der Altmark Stendal auf der Bühne und ist im Kinofilm „Ruhm“ zu sehen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de