Dienstag 22.05.12, 19:59 Uhr

Syrien: Die gefährdete Revolution?

Am Dienstag, den 29.5., lädt der Bahnhof Langendreer um 19.30 zu Vortrag und Diskussion mit dem medico international-Mitarbeiter Martin Glasenapp ein. Thema wird die aktuelle Situation in Syrien sein, wo die Hilfs- und Menschenrechtsorganisation Unterstützung und Nothilfe leistet. In der Einladung heißt es: »Die Protestbewegung in Syrien begann als Aufstand der Armen, hunderttausende Menschen schlossen sich an und organisierten sich in Basiskomitees. Doch das Assad-Regime verteidigt brutal seine Macht: Tausende Tote, zehntausende Flüchtlinge und Gefangene forderte der blutige Kampf gegen den Aufstand. Die Gefahr eines Bürgerkriegs ist groß, hinzu kommt die einer militärischen Intervention.
Medico international ist im Kontakt mit oppositionellen Basiskomitees in Syrien und unterstützt die Organisation von Notkliniken. Referent Martin Glasenapp berichtet über Hintergründe und Möglichkeiten solidarischer internationaler Unterstützung.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe “Arabische Welt im Umbruch?” statt, mit der der Bahnhof Langendreer seit März Vorträge und Filme zum Arabischen Frühling präsentiert. Im Juni wird die Reihe mit einem Vortrag und zwei Dokumentarfilmen fortgesetzt. «

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de