Mittwoch 01.02.12, 10:23 Uhr
Internationaler Kulturverein Wattenscheid e.V./DIDF-Bochum lädt ein:

Hand in Hand gegen Rassismus und Armut

Der Internationale Kulturverein Wattenscheid e.V. /DIDF-Bochum wird am Sonntag, 5. Februar ab 14 Uhr im alten IG-Metall-Haus an der Humboldtstraße 46 seine 9. Mitgliedervollversammlung / Konferenz unter dem Motto “Hand in Hand gegen Rassismus und Armut” durchführen. Hierzu lädt DIDF alle  ”Freunde, Vertreter der Organisationen, Initiativen und Gruppen mit denen wir in der Vergangenheit gegen Arbeitslosigkeit, Sozialabbau, Militarisierung, Rassismus und für Solidarität und Völkerverständigung gearbeitet haben, recht herzlich ein.” In der Einladung heißt es weiter: “Seit nunmehr über 20 Jahren engagiert sich der Internationale Kulturverein für die Integration der in Bochum lebenden Menschen mit Migrationshintergrund und für ein friedliches Miteinander. Die Bemühungen des Vereins, sowohl im Bereich der „Ausländerpolitik“ als auch in den übrigen politischen Bereichen, sind über die Jahre deutlich gewachsen. Als Migrantenselbstorganisation liegt unsere Aufgabe nicht darin, Betroffenheitspolitik zu betreiben, sondern gezielt die Interessen von ArbeiternehmerInnen, Erwerbslosen und insbesondere jungen Mitmenschen zu tragen. Der Verein sieht seine Arbeit als eine Brücke, die die gemeinsamen Interessen und Bedürfnisse von Menschen mit deutscher und nichtdeutscher Herkunft verbindet und bündelt. In einer Zeit, in der die Sorgen und Probleme der Bevölkerung steigen, wird zugleich das Bedürfnis nach besseren Lebensbedingungen stärker. Der momentane Zeitgeist in Deutschland und weltweit zeigt eindringlicher denn je die Notwendigkeit, den Kampf für Völkerverständigung und Gleichberechtigung der Menschen und Kulturen gemeinsam zu führen. Dass sich viele Menschen gegen Armut, Privatisierung und Perspektivlosigkeit stellen, gibt uns Hoffnung. Hierzu laden wir alle Freunde, Vertreter der Organisationen, Initiativen und Gruppen mit denen wir in der Vergangenheit gegen Arbeitslosigkeit, Sozialabbau, Militarisierung, Rassismus und für Solidarität und Völkerverständigung gearbeitet haben, recht herzlich ein.

Sonntag, 05. Februar 2012 ab 14:00 Uhr
 Altes IG Metall Haus
Humboldtstr. 46, 44787 Bochum

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de