Donnerstag 27.10.11, 18:42 Uhr

Demo in Langendreer unterstützen!

Der Bochumer Kreisverband Der Linken und die Bundestagsabgeordnete  Sevim Dagdelen rufen zur Teilnahme an der Antifa-Demo in Langendreer auf: “Die Demonstration „Langendreer gegen Nazis“ verdient die Unterstützung aller Bochumerinnen und Bochumer. Schon seit Anfang des Jahres kommt es in Bochum Langendreer zu Einschüchterungsversuchen und Hakenkreuzschmierereien durch Neonazis und zu Angriffen gegen Menschen, die nicht in das faschistische Weltbild passen. Diese erschreckende Entwicklung wird nicht einfach aufhören, indem wir sie ignorieren oder verharmlosen. Dies hat bereits in Dortmund dazu geführt, dass die lokale Naziszene wachsen konnte. Der zivile Widerstand gegen Neonazis in Bochum ist für uns Demokratinnen und Demokraten eine verantwortungsvolle Aufgabe.“
Christian Leye, Sprecher der Bochumer Linken erklärt: „Wenn Nazis Menschen auf Zuggleise prügeln ist es vollkommen unverantwortlich, sich anschließend von angeblichen Extremismen von rechts und links zu distanzieren, wie es SPD-Bezirksbürgermeister Busche getan hat. Solche Äußerungen sind eine Gleichsetzung von Tätern und Opfern, unsolidarisch gegenüber allen Menschen, die sich in Langendreer zurecht von Nazis bedroht fühlen und eine Stigmatisierung von Allen, die sich gegen Nazis in ihrer Stadt wehren. Die Linke Bochum wird solidarisch mit allen Antifaschistinnen und Antifaschisten am Samstag in Langendreer demonstrieren.”
Die Demonstration beginnt am 29.10. um 12:00 Uhr am S-Bahnhof Langendreer West.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de