Sonntag 16.10.11, 13:48 Uhr
Bildergalerie zur gestrigen Demonstration:

Occupy Together in Bochum

Zur Bildergalerie.
Der Bericht von Stefan Nölle über die erfolgreiche Verhinderung eine Auftritts von Josef Ackermann im Bochumer Schauspielhaus liegt nun auch online als pdf-Datei vor.

2 LeserInnenbriefe zu "Occupy Together in Bochum" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Occupy Together in Bochum" als RSS


 

16. Okt. 2011, 17:02 Uhr

LeserInnenbrief von Lukas:

Wie ironisch: Die Guy Fawkes-Maske, die zu einem guten Teil die Ikonographie dieses “Occupy”-Protestes prägt, wird vom Time Warner-Konzern lizensiert. Die Protestler spülen noch mit ihrem Protest Geld in die Kassen der fiesen bösen Konzerne, gegen die sie da auf die Straße gehen.
Vielleicht wäre es besser, erstmal mal ein bisschen was zu lesen und sich einen Begriff von dem zu machen, gegen das man protestieren will. Allein mit dem Anschauen einer Comicverfilmung im Kino und dem Gefühl, Teil einer Massenbewegung zu sein, kommt entweder nicht sehr weit oder nur irgendwo hin, wo man nicht hin wollte.


 

2. Dez. 2011, 01:19 Uhr

LeserInnenbrief von Vico Valentin:

Der Problematik ist man sich grundsätzlich durchaus bewusst, auch wenn dies noch nicht jeder erkannt haben sollte.

Die Masken werden mittlerweile auch in Versionen verkauft, die die eine oder andere Nuance aufweisen, um die Time-Warner-Lizenz zu umgehen. Man erkennt Sie an der abweichenden Färbung und besonders an der Umrandung der Augen. Für Protestcamps wurden demzufolge oftmals größere Bestellungen aufgegeben, um ebendiesem Problem gerecht zu werden.

Dem Konzern selbst stößt die Angelegenheit ebenfalls bitter auf, dass deren Merchandise für derartige Proteste benutzt wird/ wurde.
Am Symbol der Maske an sich ist weiterhin Nichts auszusetzen, da die Schöpfer der grafischen Novelle die Proteste befürworten.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de