Donnerstag 06.10.11, 18:36 Uhr
Lesung mit LiBeratur-Preisträgerin Nathalie Abi-Ezzi

Rubas Geheimnis

Am Montag, den 10.10., um 19.30 ist die junge libanesisch-britische Schriftsteller Nathalie Abi-Ezzi im Bahnhof Langendreer zu Gast – einen Tag nachdem sie für ihr Erstlingswerk „Rubas Geheimnis“ in Frankfurt mit dem LiBeratur-Preis 2011 ausgezeichnet wird. In der Ankündigung heißt es: »Im Bahnhof liest sie aus dem Roman im Rahmen der Reihe internationaler Literaturbegegnungen ‘WortWelten’. Die Autorin schildert in ihrem ergreifenden Roman den Alltag eines 8-jährigen Mädchens während des Libanonkriegs 1982: Das Mädchen – Ruba – lebt mit ihrer Familie einem Dorf nahe Beirut. Ständiger Bombendonner aus der Ferne, ein seltsam veränderter Vater, ein Schulausflug durch ein in Trümmern liegendes Beirut, der sich verfinsternde zunehmend sich wandelnde 11-jährige Bruder: Der Krieg bahnt sich zunächst schleichend als Erzählung, als schreckliche Ahnung und bald auch physisch immer stärker in die Alltagswelt des Mädchens bis er schließlich in seiner ganzen Gewaltförmigkeit mitten im Dorf ankommt.
Nathalie Abi Ezzi gelingt es auf poetische, kluge und packende Weise die kindliche Alltagswelt des Mädchens erzählerisch nach zu zeichnen, die zunehmend und spürbar von Dunkelheit überzogen wird. Ruba sucht nach Erklärungen für das Rätselhafte um sie herum. So will sie das Geheimnis hinter der plötzlichen Düsternis und Erstarrung des Vaters ergründen, der seit dem Tag seiner unerklärlichen Wandlung nicht mehr arbeitet, kein Interesse mehr für die Kinder zeigt und die Mutter zu Verzweiflung und Trauer treibt. Sie stellt Fragen, hört Gespräche mit, erfährt Gerüchte, liest seltsame Aufzeichnungen, webt aus all dem ihre eigenen Erklärungen und zieht eigene Schlüsse. Bald muss sie erfahren, dass der Grund weit schrecklicher ist als ein Fluch der Dorfhexe, den sie waghalsig versucht zu bannen. Die kindliche Logik, der Abi-Ezzi so detailliert nachspürt ist derart überzeugend und mit Witz erzählt, dass die Kriegsereignisse umso unverständlicher und grausamer hervortreten.
Im Libanonkrieg kämpfte das israelische Militär gegen die Palästinensche PLO. Der seit 1975 andauernde libanesische Bürgerkrieg, in dem sich maronitische (christliche) Phalange-Milizen und die palästinensischen PLO offene Gefechte lieferten, eskalierte.
Nathalie Abi-Ezzi wurde 1972 im Libanon geboren und kam als 11-jährige nach Großbritannien. „Rubas Geheimnis“ ist ihr erster Roman, fand ein großes Presseecho und wurde für den ‘Author’s Club Best First Novel Award’ nominiert.
Die Lesung findet zweisprachig (englisch-deutsch) statt: Der deutsche Text wird von dem bekannten Übersetzer und Mitglied der LiBeraturpreis-Jury Thomas Brückner gelesen, der jüngst den Roman von Ngugi wa Thiong’o „Herr der Krähen“, das auf Platz 1 der Weltempfänger Bestenliste steht, ins Deutsche übertragen hat.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de